Körperliche Attribute

von Prof. Martin Guggi

Wer hatte nicht schon Mal den Gedanken: “mit meinen Körper habe ich nur Nachteile im Grappling”?

Wenn wir jedoch verschiedene Größen/ Idole betrachten wie: Marcelo Garcia, Caio Terra, Roger Gracie, Ryan Hall, Xande Ribeiro fällt auf, dass diese alle unterschiedlich gebaut sind u trotzdem ausserst erfolgreich waren oder sind.

Egal ob man ein mesomorpher, endomorpher oder ektomorpher Körpertyp ist bei gewissen Techniken fühlt man sich nicht wohl u tut sich sehr schwer damit.

Dh heisst, dass der Körper niemals für alle Techniken gleich gute Vorraussetzungen mitbringt. Die erfolgreichen Techniken unserer genannten Athleten unterscheiden sich auch erheblich. Nicht nur waren sie in unterschiedlichen Gewichtsklassen erfolgreich sondern auch mit unterschiedlichen Gameplans.

Ich bin der Meinung, dass es für jeden Körpertyp ein optimales Verhältnis gibt zwischen Gewicht, Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer u Technik (Koordination). Wir müssen nur drauf kommen welches das für uns individuell ist!!

Oft habe ich gehört, dass es nicht gern gesehen wird wenn Guard gepullt wird. Naja wenn ich schlasik u 188cm groß bin und mein Gegner ein breitschultriger 160cm grosser Typ ist frag ich mich immer wie sinnvoll es sein kann auf takedowns oder Würfe zu gehen, wenn doch die körperlichen Attribute einen Vorteil auf einem ganz anderen Gebiet zulassen. 
Mein Körper gibt meinen Gameplan zum Grossteil vor. Pauschalurteile sind generell überflüssig. Und wenn wir im BJJ 2 nach Ibjjf Regelwerk für takedown oder sweep bekommen weiss ich nicht wieso das eine besser sein soll als das andere….

Nicht dass ich gegen Takedowns u Würfe bin, im Gegenteil aber wenn es unser Ziel ist die Submission und nicht den Ippon wie im Judo zu bekommen, werde ich mich taktisch nicht auf ein Gebiet begeben wo ich gegen diesen Gegner Nachteile habe.

Trainer sind dazu da Grundtechniken zu vermitteln u Schüler dazu anleiten ihre körperlichen Attribute so auszuspielen dass sie mit der Zeit ihr eigenes Game entwickeln können u keine Kopien von ihrem eigenen Game erzeugen.

Die Ausrede dass mein Körpertyp fürs BJJ oder LutaLivre ungeeignet sei zählt nicht.